In der fünften und letzten Folge «Foodventure – Zbinden in Vietnam» besucht Fabian Zbinden die Landeshauptstadt Hanoi. In einem Restaurant dort wagt er sich an das bekannteste Gericht des Landes: Pho. Anstatt der Originalversion mit Fleisch entscheidet er sich für eine vegetaische Eigenkration und so wird diese gemacht:

Suppe

  • 2 EL Olivenöl
  • ½ Zwiebel
  • ½ Packung 5-Spice-Mix (im Asia-Shop erhältlich)
  • 2 EL fein gehackter, frischer Ingwer
  • 1 St. Apfel
  • 8dl – 1L leichte Gemüsebouillon
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL light Soyasauce

Garnitur

  • ½ Bund Thai Basilikum
  • ½ Bund Minze
  • ½ Bund Koriander
  • 250g gekochte Reisnudeln
  • 4 Stück Eringi-Pilze
  • 1 kleine Packung Enoki-Pilze
  • 100g Mungosprossen
  • 1 Limette

 

Zubereitung:

  1. Fein gehackte Zwieblen, Ingwer, klein geschnittener Apfel und den 5-Spice-Mix im Olivenöl in einem kleinen Kochtopf etwas anrösten. Mit Gemüsebouillon ablöschen und mit Sojasauce und Zucker würzen. Kurz aufkochen und auf kleiner Stufe für ca. 20min. ziehen lassen. Je nach Intensität mit Bouillon, Sojasauce oder Zucker variieren.
  2. Den Suppeninhalt durch ein feines Sieb passieren. Eringil-Pilze vierteln und für ca. 5 min. in der klaren/passierten Suppe auf kleiner Stufe kochen.

Anrichten:

Die gekochten Reisnudeln auf vier Suppenschüsseln fair verteilen. Mit heisser Suppe etwas mehr als bedeckt auffüllen. Mit Enoki-Pilzen, Mungosprossen und Kräutersalat garnieren. Bei jeder Schüssel einen Limettenschnitz beigeben.

Zum Essen für die Suppe am besten einen Löffel und für den Inhalt die Stäbchen benutzen.

Tipp: Für die Schärfe Siracha-Sauce und für den Crunch Röstzwiebeln hinzufügen.

Entdecke hier auch die weiteren Rezepte von Fabian Zbinden.